Nach G+O Umbau auf Single

###POSTMAILLINK### ###FAVORITELINK### ###SOLVEDLINK###
Splan
Themenersteller
Dabei seit: 11.11.2008
Beiträge: 33
Servus Leutz,

nachdem mir mein zweiter G+O Lader das zweite mal kaputt gegangen ist werde ich jetzt auf Single umbauen und bräuchte eure Erfahrung oder Rat zwecks Turbo.
Kurz zu meiner Geschichte und den Umbaumaßnahmen...
ich habe letztes Jahr im Sommer meine Lader von G+O aufrüssten lassen und eingebaut.
Mit der Prüfstandsmessung von 610Ps/750Nm bei 2Bar war ich erst mal auch ganz zufrieden und habe danach sogar noch mehr erwartet da ich bemerkt hatte das der
zweite Lader Abgasseitig Öl durch drückt und somit auch nicht richtig effizient läuft.
Zu dem Zeitpunkt waren verbaut:
850 Düsen, LLK, Greddy e-manage ultimate, Walbro 450, Bdr, Kupplung, 3" Anlage, Breitbandlambda, Öltemp, Abgastemp, Apexi Afcr, und was mir grad nicht einfällt
Den Lader habe ich eingeschickt und im Winter 14/15 dann meinen Motor komplett neu aufgebaut mit:
Wössner Kolben, Maxspeeding Pleuel, Acl Lagerschalen, komplett Arp Schrauben, HKS Zkd, Ventile einschleifen, stärkere Federn, Kelford Nocken, AEM 2, AEM Map
Sensor, Oil catch tank und bestimmt wieder paar Sachen die mir grad nicht einfallen.
Nachdem alles verbaut war (mit revidiertem G+O Lader) und dem einfahren des Motors ist mir beim ertsen Abstimmen der zweite Lader wieder verreckt.
Diesmal aber hat er zur Verdichterseite das Öl raus gedrückt und das gerade mal bei 0,7 Bar.
So nach langem gequatsche zu meiner eigentlichen Frage.
Ich strebe ca. 750 Ps an und für dieses Ziel habe ich im Moment drei Lader gefunden die mir tauglich erscheinen.
Das sind einmal der BW 8374 EFR, Precision 6266 oder Garrett 4094R.
Ich weiß das das Thema schon 100 mal durchgekaut wurde aber oft sind Themen schon sehr alt und man findet nicht die gewünschten Infos.
Ich habe auf jeden Falll nicht wirklich viel verwertbares gefunden um eine Entscheidung zu treffen und wollt euch um Rat fragen.
Gibt es große Unterschiede außer im Preis? Wie schnell spoolen die Lader? Erfahrungen? usw.?
Danke schon mal im vorraus
Gruß Ingo








Verfasst am: 21. 11. 2015 [09:34]
Dirk

Dabei seit: 24.11.2008
Beiträge: 877
Ich habe einen 4094R - voller Ladedruck liegt bei mir bei 4000 an, jedoch ist die Abstimmung wohl nicht so gut. Kann erst im nächsten Jahr mehr dazu sagen, wenn der neue Motor plus Abstimmung drin sind. 
Verfasst am: 21. 11. 2015 [11:21]
TurboLogic

Dabei seit: 22.12.2011
Beiträge: 353
Hallo Ingo,

das is ja mal eine Leidensgeschichte mit den Twins...
Also für dein Setup würden wir die einen PT 6266 CEA empfehlen...
Sehr guter Lader, Bautechnisch Klein nicht so ein Monster, gute Turbinen Geometrie (leichtes Laufzeug) somit auch schnelles spooling und durch die CEA Version Luft nach oben, muss auch nicht die GEN2 Version sein, denn die is nochmal nen ticken teurer... GEN1 reicht völlig aus !
Ansprechverhalten im Bereich von unter 4.000 U/min. je nach Setup Nockenwellen etc...
Der angesprochene Lader von Dirk GT40 auch ganz nett, jedoch preislich etwas teurer durch Kugellagerung die jedoch dem PT Lader keinen Vorteil gegenüber hat vom spooling her da das Laufzeug schwerer ist. (Gussverdichter)
Im Bereich EFR Lader haben wir noch keinerlei Erfahrungen gemacht, nur vom Hören Sagen das die Dinger Kopfschmerzen behaftet wohl sind...

Gruß
Mario

www.turbologic.de 


http://www.turbologic.de

Deutschland´s Leistungsstärkste Supra MKIV - 1354 PS
Verfasst am: 21. 11. 2015 [13:09]
eduard

Dabei seit: 04.03.2010
Beiträge: 0
Die PTE6266 würde ich ebenfalls als Favoriten betiteln, zumindest was deine Auswahl angeht.
desweiteren weise ich auf Borgwarner mit 62-66mm Inducer auch die haben ein Sauberes Ansprechverhalten.


life begins at 28 psi of boost
*OverBoosted*
Verfasst am: 21. 11. 2015 [13:57]
Splan
Themenersteller
Dabei seit: 11.11.2008
Beiträge: 33
Top!! Danke erst mal für eure Antworten.
@Mario: den Pt 6266 CEA kann man ja auch als Kugelgelagert bestellen oder!?!
Die GEN 2 Version die du gemeint hast ist dann der PT6062 CEA der schon Kugelgelagert ist oder?
Wenn die Kugellagerung spürbare mehr Vorteile bringt wie z.B. Ansprechverhalten, Haltbarkeit usw. hätte ich auch keine Probleme damit mehr zu zahlen.
@Eduard: Borg warner 62-66 inducer? Meinst du die Air Werks reihe oder welchen Lader meinst du?
Verfasst am: 21. 11. 2015 [16:18]
eduard

Dabei seit: 04.03.2010
Beiträge: 0
Splan schrieb:

Top!! Danke erst mal für eure Antworten.
@Mario: den Pt 6266 CEA kann man ja auch als Kugelgelagert bestellen oder!?!
Die GEN 2 Version die du gemeint hast ist dann der PT6062 CEA der schon Kugelgelagert ist oder?
Wenn die Kugellagerung spürbare mehr Vorteile bringt wie z.B. Ansprechverhalten, Haltbarkeit usw. hätte ich auch keine Probleme damit mehr zu zahlen.
@Eduard: Borg warner 62-66 inducer? Meinst du die Air Werks reihe oder welchen Lader meinst du?


Vorab, kugelgelagert wird in der Ladergröße überbewertet.
Habe beides Gefahren und muss sagen den Mehrpreis fährst du nicht wieder raus...
Würde, auch weil es einfacher zu reparieren ist, gleitgelagerte Turbos nehmen.

Ja genau sx300 also 366 in Verbringung mit einem
Guten Upgrade billet Verdichter


life begins at 28 psi of boost
*OverBoosted*
Verfasst am: 21. 11. 2015 [16:45]
TurboLogic

Dabei seit: 22.12.2011
Beiträge: 353
Kann ich Eduard zustimmen.
Kannst du dir sparten und bei eventuellen Überholungsbedarf wie schon gesagt steht dir die Tür offen...bei BB ist das leider nicht so und somit ist der Lader dann Asche B.png
GEN2 gibt es auch ohne BB und ist sehr empfehlenswert wenn das nötige Kleingeld vorhanden ist...
Bei Bedarf kann ich dir gern mal ein Angebot machen für beide Varianten Gen1 sowie 2.
Wir sind offizieller Precision Turbocharger Händler.
Gruß
Mario

www.turbologic.de


http://www.turbologic.de

Deutschland´s Leistungsstärkste Supra MKIV - 1354 PS
Verfasst am: 21. 11. 2015 [18:18]
Takoon

Dabei seit: 22.10.2011
Beiträge: 117
Borg Warner S366 mit Billetrad und gut ist. Den bekommst du günstig und der reicht locker für 750 ps. Bei precision würde ich zum 6766 greifen. Klar kann man auch mit einem 6266 in die 700 PS Regionen, das jedoch mit höheren Ladedrücken.
Verfasst am: 22. 11. 2015 [13:41]
j.oe

Dabei seit: 29.06.2011
Beiträge: 811
Würde mal die neuen Borgwarner S300SX-E ins Auge fassen.
Robuste 360° Lagerung, 7/14 step-blade Billet Verdichter. Sind glaub ich die selbe neue BW-Verdichterrad Serie, von denen ich das 70,8 mm Modell drin hab. Die schreiben, dass es die selben Verdichter wie in den EFR sind.
Die S300SX-E bekommst von 61,5 mm für gut 700PS - dafür aber Spool Monster - bis hin zu 69 mm Einlass, was über 900 PS reicht und trotzdem schon unter 4000 vollen Druck bringen dürfte.
Angenehm: Die sind für Ausstattung und Leistung sehr preisgünstig.

Dazu n echten Twin-Scroll-Krümmer und ab geht die Post.


1993 J-Spec umgebaut auf MT, voll geporteter VVTi Kopf, BW S366 1.00 A/R Upgrade auf 72 mm billet Verdichter + Turbinen Upgrade, Twin Scroll Dual-WG-Krümmer, 2x Tial MVS-38, Tial Q BOV, BC625-Pleuel, ACL-Lager, ARP-Pleuelschrauben, Kopf-Bearbeitung von fastby4, ARP Head Studs, homemade Power-Intake, erste Single-Supra in D mit Syvecs S6 ECU smile.png smile.png smile.png Abstimmung auf 1,8 bar/8500 U/min.
Verfasst am: 23. 11. 2015 [20:51]

Mehr Forum?

Dies ist nur ein zum Teil veröffentlichter Forenbereich. Als normal registrierter Benutzer kannst du sowohl schreiben, als auch die Bereiche Tuning und Technik lesen.

Wenn du im Besitz einer Supra MKIV bist, dann würden wir uns sehr über eine MKIV-Driver registrierung freuen. Damit hast du Zugriff auf noch mehr Bereiche, als auch kannst du überall schreiben.

Mehr Informationen findest du HIER